Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Pick Up Community und Szene

Hier könnt ihr alle Neuigkeiten und Nachrichten aus der Szene rund um die Themen Pick Up, Verführung, Flirten, Personal Growth posten.

155 Themen in diesem Forum

    • 94 Antworten
    • 5.317 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 45 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 163 Aufrufe
  1. loveling

    • 4 Antworten
    • 346 Aufrufe
    • 153 Antworten
    • 31.328 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 247 Aufrufe
  2. Gamen in Erfurt

    • 0 Antworten
    • 546 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 668 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 687 Aufrufe
  3. Friendzone?

    • 7 Antworten
    • 932 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 8.692 Aufrufe
  4. Streeten in Hannover

    • 0 Antworten
    • 638 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 919 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.173 Aufrufe
  5. GAME Film

    • 16 Antworten
    • 1.325 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 7.766 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.129 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 808 Aufrufe
  6. pick up nürnberg

    • 1 Antwort
    • 1.201 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 593 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 976 Aufrufe
  7. Pickupforum Offline? 1 2 3 4 5

    • 102 Antworten
    • 10.345 Aufrufe
  8. Pick up Stammtisch + Infield - Sa. 12.11.2016

    • 0 Antworten
    • 716 Aufrufe
  9. Horst wenzel?

    • 7 Antworten
    • 1.623 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.141 Aufrufe
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Neuste Beiträge

    • @Hoodseam Du missinterpretierst. Fegan ist trotz Horke aktiv, nicht wegen. Was mich angeht, bin ich kurz davor, mich vom Betreiber für immer bannen zu lassen, weil das PUT nur noch ein Trollhaus ist. Anfangs war die Anarchie noch ganz witzig, jetzt hätte ich gern, dass das PUT wieder ein geregeltes Forum über Verführungskunst wird. Zwar kann ich Eni nicht leiden, aber das ist mein Problem; immerhin publiziert er zu männlichen Sexualstrategien. Horke gehört hier nicht hin. Er möchte aktiv dem PUT jeglichen Ratgeber-Status und Austausch-Charakter zum Frauen aufreißen nehmen. Und animiert Nichtficker wie Dissident, ihren Frauenhass auszubreiten. Mir ist klar, dieses "Er oder ich" ist lächerlich. Doch Ende der Woche reiche ich meine Kündigung ein, wenn nichts passiert.  
    • Verhüten nur mit Kondom ist eine der sichersten Zeugungsmethoden. Habe ich so einer Freundin am Anfang gesagt, paar Wochen später hat sie die Pille genommen. War allerdings ne Milf die wußte was da auf sie zukäme. Da mußte ich mir dann auch keine Sorgen machen, daß sie die Pille mal vergißt.    
    • Aus gegebenem Anlass- die allergeilsten, allerperversesten Südstaaten-Trashfood-Copes für euch HIER UND NUR HIER UND NUR FÜR EUCH zusammengestellt: Waffle House - Hash Browns all the way, Texas Melt, Grand Slam Chick-fil-A - Chick-n-Strips, Spicy Chicken Sandwich Cookout - Milkshake
    • Naja, das Thema Aktien und Crypto kam eigentlich von ihr, ich hab da nur mitgezogen. Inzwischen weiss ich aus anderer Quelle, dass sich viele Vietgirls "europäische" Nasen machen lassen und das so als Statussymbol bei denen gilt. Das wusste ich damals aber nicht. Das gibt es interessanterweise tatsächlich viel öfter als ich früher immer dachte. Also dass die mit Typen zusammen sind oder waren, die ganz bräsig und stumpf daheim rumhängen. Was mich noch mehr überrascht hat war, dass das bei manchen Frauen sogar ein gesuchter Typus ist. Ich kann mich z.B. an eine OG-Lateinnamerikanerin erinnern, die mir ihr Beziehungsmodell mit traditionalistischer Rollenteilung detailliert aufschlüsselte: Sie möchte zuhause bleiben und nicht arbeiten müssen. Der Ehemann soll morgens in Anzug und Krawatte ins Büro und abends schön brav wieder nach Hause kommen. Jemand der viel von zuhause aus arbeitet (wie ich), oder viel international reist (wie ich) fiel zu sehr aus dem Rahmen, das war ihr alles viel zu viel Äkschn und hat sie mental nicht auf die Kette gekriegt. Gesucht war ein ganz spießiger Bürotrottel der den Versorger spielt und dabei immer schön im Kontrollradius bleibt.  Wenn sie dann aber ihren Trottel kriegen, merken sie irgendwann, dass es langweilig ist.
    • Was für ein Aufwand, sich so in die Sonne zu stellen, daß die vorderen zwei Zoll Kesselfleisch im Schatten verschwinden. Ich wüßte gerne, wo es Frauen gibt, und wo es Single-Frauen gibt. Ist mir in den letzten 20 Jahren nicht gelungen herauszufinden. Bin mittlerweile Ü40, für die Statistik. Meine einzigen Frauen habe ich aus dem Netz, (Ausnahmen aus dem echten Leben in homöopathischer Dosis), als im Netz noch Frauen waren. Also auch schon bald wieder 10 Jahre her, spätestens ab da war Ende Gelände. Wann immer ich  Frauen kennenlerne, sind sie vergeben. Genauer, sie gehen nur aus dem Haus, weil sie von ihrem Typen mitgenommen werden. Bei jeder Art von Gesellschaft sind daher mindestens die Hälfte Männer und der Rest Paare. Das war vor 20 Jahren aber meist schon genauso scheiße: Im Studentenwohnheim zieht zu einem Semesterbeginn ein halbes Dutzend Mädels neu ein. Vier Wochen später waren alle vergeben, bis zum Ende des Studiums, Heirat, Kinder, Scheidung. Jetzt dürften einige in ziemlich gebrauchtem Zustand wieder auf dem Markt sein. Vollkommen lächerlich. Im Sommer war ich mal bei einer Veranstaltung, die eine renommierte Disco mit einer ebenso renommierten Tanzschule gemacht hat. In der Tanzschule, um das ältere Publikum aus beiden Welten anzulocken. Naja, das mit dem Alter ist nur eine Schlußfolgerung von mir, weil einfach niemand unter 30 war, außer ein paar Pärchen, die vermutlich von den aktuellen Tanzkursen der Schule waren. Es gab zwei Schnupperkurse an dem Abend. Beim ersten bin ich von einer Frau angesprochen und aufgefordert worden. Super Erfolg von mir, ich bin echt toll! (Ich merke mir sowas tatsächlich, auch wenn im Supermarkt eine neue Kasse aufmacht und ich rüberrenne und 20 Minuten Wartezeit spare. )War leider älter als ich, und war auch die einzige Frau, die nicht als Pärchen dawar. Beim zweiten Schnupperkurs waren dann nur noch Pärchen da, so daß ich da also nicht tanzen konnte. Und in der Zeit davor, dazwischen und danach auch nicht, weil alles nur Pärchen waren. Vollkommen lächerlich. Ich tanze seit 5 Jahren was südamerikanisches. In der Zeit konnte ich immerhin drei Nummern abgreifen. Allerdings hat keine der Frauen je mit mir telefoniert, sondern ging nicht ran und schrieb dann eine Absage-SMS. Und so habe ich in den Jahren, seit ich PU mache, einfach sämtliche Arten von Veranstaltungen und Freizeitbeschäftigungen durch: Es gibt keine Frauen. Vor ein paar Tagen erst bei einer halböffentlichen Veranstaltung gewesen, so mit Alkohol und netter Weihnachtsstimmung. Mich kurz nachdem ich ankam schon super mit einer Frau unterhalten. War natürlich mit ihrem Freund da. Wie alle anderen Frauen dort auch. Es kann sich wohl keiner der PU-Superficker vorstellen, daß man nach Jahrzehnten irgendwann keine Kraft mehr hat, in dieser Tretmühle weiterzumachen. Zumal es nicht nur objektiv sinnlos ist, sondern ich die einzige Chance pro 5 Jahre, wo mir zufällig mal eine, die nur 99% vergeben ist, weil es gerade ein bißchen mit ihrem Freund kriselt, und ich als Chad Thundercock eine 1%-Chance hätte, sie zu kriegen, es dann versemmle, weil mir die sieben Hinweise von ihr, daß sie vergeben sind, Ablehnung genug sind.
×
×
  • Neu erstellen...