Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Today
  2. Yesterday
  3. DoktorDaygame

    bodycount

    Voraussetzung für Recht und Unrecht ist eine objektive Wahrheit. Die gibt es aber nicht; wir haben nur Modelle. Und das Red-Pill-Modell lehne ich vollständig ab, weil es auf einer primitiven Weltsicht fußt, oft mehr Schaden als Nutzen bringt und Leute anzieht, die das Niveau dieses Forums hinunterziehen. Deins auch, zumindest auf weiblicher Seite, schließlich werden, gleich wie man es dreht und wendet, immer alle Frauen geschwängert. Bin schon gespannt, wie Du das rechtfertigst. Man sieht nämlich: Sozialdarwinismus ist unerschütterlicher Teil Deiner Weltsicht. Anstatt auch den Sozialdarwinismus infragezustellen, lehnst Du alles ab, was ihm widerspricht. Und das ist genau dieser Dogmatismus, dem fast alle Red-Piller verfallen. Weiß man nicht. Wahrscheinlich sogar nicht, da die Vermutung naheliegt, dass Kriege erst mit der Sesshaftigkeit aufgekommen sind. Nein, die Frage ist, wie nützlich ein Modell ist. Und das Red-Pill-Modell kann tatsächlich für manche Männer sehr nützlich sein, z. B. für frustrierte Black-Piller, weil es ihnen einen Ausweg zeigt. Dieses Forum ist aber schon viel weiter entwickelt und braucht feinere und weitsichtigere Modelle. Aber doch nicht die Frau! Das ist genau das, was ich mit feineren Modellen meine. Ja, nach Deinem Modell. Andere (Sub-)Kulturen haben andere Modelle. Und die meisten haben gemein, dass sie ihr Modell für allgemeingültig halten. Ist weit verbreitet (zumindest ersteres), aber rein kulturell. Nicht in allen Gesellschaften und nicht von allen Teilen der Gesellschaft. In der deutschen Gesellschaft nimmt diese Beschämung Jahr für Jahr ab. Und auch, wenn es einige fortschrittlichere Vertreter gibt, die diese Entwicklung unterstützen, so spielt Red Pill eine eher reaktionäre Rolle, indem es die sexuelle Beschämung von Frauen pseudowissenschaftlich rechtfertigt.
  4. Letzte Woche
  5. Symbiont

    bodycount

    Angenommen du hast einen Freund, der dich um Rat fragt. Und dieser Freund ist unerfahren in Bezug auf Beziehungen und Flirt. Was sagst du ihm dann? Sagst du ihm dann auch, dass es alles nur Limeting Believes sind? Einfach nur aus Idealismus heraus um den Respillern nicht Recht zu geben? Trotzreaktion ist wenn der Respiller es so sagt, dann muss immer das Gegenteil davon sagen, um ein Zeichen gegen Hass und Hetze zu setzen denn der Redpiller muss grundsätzlich immer unrecht haben egal was er sagt. Würde man dem Redpiller irgendwo zustimmen, selbst wenn er tatsächlich Recht hat, tut man das falsche weil man sich mit dem Teufel verbündet. Sowas nennt man übersteigerte Lagerdenke. Also ich würde dem besagten Freund raten, ihr eine Story zu erzählen. Irgendwas von mehreren Beziehungen. Darunter auch langjährige Beziehungen falls er sein Date für eine Beziehung gewinnen will. Aber nicht um ihr durch belügen zu schaden sondern weil sie gar nicht die Wahrheit hören will. Die meisten Menschen wollen gar nicht die Wahrheit wissen. Sie wollen das hören, was am angenehmsten ist. Deswegen ist Redpill auch so unbeliebt. Es belästigt die Menschen mit Wahrheiten, die schlechte vipes erzeugen. Redpill zerstört die ganze Party. Und am ende ist nicht die Realität schuld sondern der Überbringer der Wahrheit. Das gilt genauso für Frauen: erzählt euren Dates nicht, dass ihr schon dreistellig oder vierstellig Abenteuer erlebt habt. Also mir persönlich macht das nichts aus. Ich würde es als Frau genauso machen. Ich würde immer das machen, was am besten für mich ist und nicht das was für Männer am besten ist. Und dann würde ich mir auch nur die schönsten nehmen. Aber die meisten Jungs kommen nicht drauf klar. Sie leben in einem Disney Film. Sie träumen vom unbefleckten Prinzessinen, die dann für immer im der Beziehung bleibt. Ja klar. Frauen würden niemals mit allen Männern Sex haben. Sie würden sich nur die nehmen, die ihnen gefallen. Und Frauen sind nunmal in der Hinsicht wählerisch. Dieses Modell würde jegliche Selektion aushebeln. Wenn der idiotische Nichtskönner genau so viele Kinder zeugt, wie der talentierte Erfinder mit Pfeil und Bogen und Axt, dann gute Nacht Matriarchat. So ein Stamm wäre sehr sehr leistungsschwach und würde von ändern Stämmen ausgerottet werden. Darf ich wissen, wo man das nachlesen kann? Irgendwelche Bücher oder Wissens Magazine? Also eigentlich sagt die Forschung, dass sich etwa doppelt so viele Frauen in der Vergangenheit fortgepflanzt hatten als Männer. Das hat man anhand von DNA Tests herausgefunden. Und dieses Modell muss grundsätzlich und in allen Fällen falsch sein? Du sagst doch selbst, dass das Paarungsverhalten komplex ist. Warum sollte das Redpill Modell denn nicht auch eine Facette der menschlichen Paarung darstellen? Oder lehnst du es aus ideologischen Gründen ab? Also meiner Meinung nach ist das Redpill Modell das dominanteste von allen. Das ist nicht kulturell bedingt sondern dadurch bedingt, in welcher Rolle du dich selbst als man befindest. Falls du ein Beta Versorger bist in einer monogamen Beziehung ist, der wenig Möglichkeiten auf wechselnde Partnerinnen hat, dann ist diese Vorstellung eklig. In dieser Rolle kannst du dir nicht sicher sein, ob deine Partnerin nicht auch mit anderen Stechern herum hüpft. Die Wahrscheinlichkeit auf ein Kuckuckskind sind hoch. Aus der Sicht eines Alphas in einer monogamen Beziehung ist es nicht eklig, weil er mit hoher Wahrscheinlichkeit diese Frau an sich binden kann und sie ihm wahrscheinlich nicht fremdgehen wird, da sie ihn als eine gute Partie nicht aufs Spiel setzen wird. Das wird sie in der Regel auch nicht, da er als Alpha eine gute Genetik hat und es keinen Sinn für sie ergibt, sich anderweitig nach anderen Alpha Stechern umzusehen. Sie hat ja ihren Alpha als festen Partner. Frauen die sich einen Beta Versorger halten und nebenher auf Alphas rumhüpfen, haben einfach einen zu niedrigen sexuellen Marktwert, als dass sie einen Alpha binden könnten. Sie holen sich also die gute Genetik für ihr Kind durch Affären einerseits. Und die finanzielle Sicherheit und gute Vaterschaft durch den Beta andererseits. Aus der Sicht eines Stechers, der sich durch die Weltgeschichte bumst, ist es auch nicht eklig. Ihm ist es egal, ob sie Kinder von anderen hat. Seine Aufgabe ist es, den eigenen Samen möglichst weit zu verbreiten. Die Vaterrolle übernimmt ein anderer. Dieser Typ von Mann ist in etwa ein polygamer Alpha Stecher. Bei Hunden oder Wölfen nennt man solche Einzelgänger Sigma Tier. Bei Menschen kommt dieser Typ auch vor. Es ist also keine Sache der Kultur sondern eine Sache des Typs. Für diese Erkenntnis braucht man keine Red pill. Das Konzept von Slutshaming bei Frauen und Virgin Shaming bei Männern war mir schon klar lange bevor ich etwas von Red Pill jemals gehört habe. Frauen werden von der Gesellschaft dafür beschämt, dass sie sich beliebig einen Partner auswählen und wieder verlassen. Und Männer werden dafür beschämt, dass sie einen zu niedrigen Status oder sexuellen Marktwert haben, eine feste Partnerin oder zumindest mal Casual Sex abzubekommen.
  6. DoktorDaygame

    bodycount

    Einschränkender Glaubenssatz. Ein schwammiges Modell unter vielen. Die neuere Forschung kommt immer mehr zur Erkenntnis, dass die meisten steinzeitlichen Stämme eher folgende Familienpolitik lebten: Alle Männer haben alle Frauen begattet und alle haben sich um alle Kinder gekümmert. Paarungsverhalten ist viel komplexer und viel stärker kulturell geprägt, als diese einfachen Red-Pill-Erklärungen es wahrhaben wollen. Es eklig zu finden, wenn Frauen viele andere gehabt haben, ist eindeutig eine kulturelle Prägung. Unser Urahn in freier Wildbahn hätte nicht das geringste Problem damit, eine Frau als zehnter in Reihe zu besamen; ich schon, aufgrund meines (kulturell bedingten!) Wissens um Krankheitserreger. Ich finde es allgemein eklig, wie viel ohne Kondom gevögelt wird. Im Gegensatz zu meinen Zeitgenossen fände ich aber nicht die Frau eklig bzw. unrein, befleckt, verdorben, haram, besessen, abartig, gestört, eine Schlampe, beziehungsunfähig, LSE, eine Red-Flag oder welch kulturelle Vorurteile man auch immer gegen diese Frau haben könnte (soweit ich das beurteilen kann, schließlich bin ja auch ich nicht frei von kulturellen Prägungen). Die kulturelle Prägung eines Red-Pillers ist ungefähr: Die Red-Pill-Theorie (subkulturelle Prägung) begründet, warum eine Frau mit vielen Partnern beziehungsungeeignet ist (kulturelle Prägung). Red Pill ist richtig, weil es wissenschaftlich begründet ist (subkulturelle Prägung); Wissenschaft ist schließlich das Maß aller Dinge (kulturelle Prägung), weil sie objektiv ist (kulturelle Prägung). In der Natur der kulturellen Prägung liegt natürlich, dass man höchstens die anderer Leute erkennt, und seine eigene in aller Regel als objektive Wahrheit betrachtet.
  7. Symbiont

    bodycount

    Aber andersrum ist es doch genauso: Frauen finden Jungs mit niedrigem (oder genullten) Bodycount auch unattraktiv. Beides beruht letztendlich auf den unterschiedlichen Fortpflanzungsstrategien. Die Frauen sollten ihre Eizelle möglichst teuer verkaufen. Die Männer sollten ihren Samen möglichst weit verbreiten.
  8. seductor76_2

    bodycount

    Ich finde den Begriff echt bescheuert. 😉 Nichtsdestotrotz. Alles gute hier im Forum und wenn ich das richtig sehe, bist Du neu und deshalb auch herzlich willkommen. 🙂 Vor allem wenn man erst mal bedenkt, wo der herkommt, der Begriff. Und das ist nur meine Meinung. 🙂 Es ist ja auch ok, wenn Du ihn gut findest. Ich hab schon lange nicht mehr gezählt, um doch noch real auf die Frage einzugehen. Manchmal denke ich noch heute: Wenn meine Mutter wüsste, was aus ihrem Sohn geworden ist. Haha. 😉 Naja teilweise ahnt sie es ja eh schon. Noch kurz was dazu: Ich finde es immer sehr interessant, wenn Jungs Frauen mit einem niedrigen Bodycount wollen, sie selbst aber einen hohen haben. Oder im Club, wenn sie sehen, dass ein anderer mit ihr rumknutscht, dann ist sie plötzlich "eklig". Ich habe da die Salat-Wegwerf-Analogie dazu. 😉 So zurück zu Dir, Janamaria: Was ist denn der Grund Deiner Frage? Einfach nur Neugier oder steckt mehr dahinter? Würde mich freuen und interessieren, wenn Du das hier teilen möchtest. P.S.: und mein Bodycount ist 1. Denn ich habe nur einen Körper. 😉 Oder wolltest Du das wirklich wissen? Dann reicht ein Link: https://www.pickup-tipps.de/community/topic/14926-danksagung/?tab=comments#comment-125278
  9. @Symbiont wenn du dich davon angesprochen fühlst, kann er an dich gerichtet sein. Wäre er nur an dich gerichtet, hätte ich dich benannt. Ja ich kann das anders formulieren. Nein das werde ich hier nicht, wenn du konkrete Nachfragen hast darfst du mir gerne eine PN schreiben. Da du viele Songs hörst, kommst du sicher mit der Schreibweise klar. Die "Pointe" findest du ganz am Ende des Textes. Die letzten 2 Wörter. SuFu hilft dir dann weiter 🙃 Hoff die Sätze sind jetzt kurz genug für dich. 😘
  10. @LDS91ist der Text an mich gerichtet? Falls ja, weiß ich nicht worauf du hinaus willst. Kannst du das noch mal eindeutiger und präziser formulieren? Du hast so eine abschweifende und verschachtelte Schreibweise. Das erinnert mich mehr an Songtexte. Was ist die Pointe?
  11. Sexueller Marktwert... umsonst bespaßen... gefallen lassen... Machtverhältnisse... Autsch. ^^Im Ernst und im Spaß: Es gibt viele Beziehungen die auf dem fragilen Gleichgewicht von gegenseitiger Abhängigkeit, dem Wunsch und Gefühl einen Partner mit höherem sexuellen Marktwert zu "bekommen" und der Vorstellung einer neutralen Austauschbarkeit der "Befriedigungshilfe" der eigenen Bedürfnisse beruhen. Normal ist das vermutlich schon, gesund sicherlich nicht. Sobald du deine Neediness überwunden hast, wird die Füllung des Lochs/der Leere/der Angst/ ______ (füge beliebige Kompensierungsoptionen ein) überflüssig. Welche Option der Mensch dann wählt um das Leben zu gestalten (als Beispiel eine Poly-Welt, eine Single-fun-Welt, eine Ehe, die Liste ist endlich, aber lang...) hängt dann nicht mehr von einem Bedürfniss des Mangels ab, sondern von der Erkenntnis und der freien Wahl, das Leben auf gewisse Weise leben zu wollen, optional beispielsweise mit einem Partner an der Seite, der über eine gewisse Reife in verschiedenen Bereichen verfügt. Möchte dieser Partner dann feiern, zum Frühstück Kaffee, oder sonstige Lebensziele umsetzen, ist das schlicht irrelevant für dein eigenes Selbstverständnis, wird voller Ehrlichkeit besprochen, wenn es gegenseitige Auswirkungen hat und führt so zu einem gesundem Miteinander. Optionen wie gesagt vielfältig. Summa summarum: Inner Game!
  12. Doch hättest du dir gefallen lassen sofern dein Partner den entsprechenden sexuellen Marktwert hat. Also wenn er zb in der Champions League mitspielt (als extrmes Beispiel zum veranschaulichen). Denn dann würdest du freiwillig nicht mal auf die Idee kommen ohne ihn feiern zu gehen aus Angst, er könnte dich abschiessen. Es ist immer eine Frage der Machtverhältnisse. Andererseits würde dir auch nichts fehlen, wenn du einen Partner mit extrem hohen sexuellen Marktwert hast. Daher brauchst du dann auch keine Disko und keine Bespaßung von Fremden. Und da schließt sich der Kreis.
  13. Klar darf die Freundin in den Club oder auf Festivals. Sie darf auch nach Bratislava. Sie darf machen was sie will. Und ich bin nicht ihr Erziehungsberechtigter. Allerdings stellt sich noch die Frage: was für eine Art von Club ist das? Also welches Publikum geht da hin? Und was zieht sie an? Clubben gehen bedeutet nicht fremdgehen. Aber du kannst davon ausgehen, dass sie die Aufmerksamkeit genießt. Sie flirtet gern und lässt sich um sonst bespaßen.
  14. Symbiont

    bodycount

    Das würde mich auch interessieren. Aber nur wenn es ehrliche Angaben sind. Ansonsten ist das nur Fantasy Literatur. Auf YouTube gibt es ja solche Dating Coaches, die den Ratschlag geben sich keine feste Freundin mit einer hohen Tacho Zahl zu nehmen. Da frage ich mich immer, wie sie das ermitteln sollen? Fast jede Frau lügt bei dem Thema (zu Recht).
  15. DoktorDaygame

    bodycount

    Die meisten Frauen reden auch hier nicht so gerne „öffentlich“ darüber. Deshalb danke Dir für Deine Offenheit! Ich denke, ich kann Dir soviel verraten, dass die meisten Cats eher älter sind als Du und mehr Männer (und Frauen) auf'm Gewissen haben; ich kenne allerdings auch welche, bei denen das nicht zutrifft – bei beidem. Du kannst hoffentlich unabhängig von den Zahlen anderer genau die Erfahrungen machen, die sich für Dich persönlich richtig anfühlen. Falls Du dazu noch mehr sagen willst, kannst Du gerne hier schreiben. Deiner Sprache nach zu urteilen, hast Du Dich ja schon eingehender mit dem Thema beschäftigt.
  16. IAmLux

    bodycount

    Ich fürchte, du wirst hier keine befriedigende (hihihi) Antwort bekommen. Der "body"count (und ich dachte Laycount wäre bereits ein blödes Wort) hängt in erster Linie von den Zielen und Umständen ab. Meiner wäre 15. Wobei ich über 90% meiner sexuell aktiven Zeit in langfristigen Beziehungen verbracht habe. Im Vergleich zu Doc und Thunder bin ich damit bestimmt noch jungfräulich 😉. Aber sich in dieser Hinsicht zu vergleichen ist entweder quatsch (weil es kein richtig und falsch gibt), traurig (wenn du deinen Selbstwertgefühl davon abhängig machst) oder schädlich (wenn du glaubst zwanghaft irgendein Ziel verfolgen zu müssen). Mit 3 werden dir mehr Erfahrungen sicher noch viel Mehrwert schaffen.
  17. Gibt Leute, die machen das jede Woche.
  18. thundercat

    bodycount

    gleichzeitig? stabil!
  19. Früher
  20. Mit einer Freundin die mir sowas verbieten wollte, würde es meinerseits nicht lange gut gehen.
  21. janamaria

    bodycount

    Nein, mit 3 Personen
  22. LDS91

    bodycount

    Damit wir dich richtig verstehen: Mit Bodycount willst du uns sagen, dass du 3 mal Sex hattest bisher?
  23. melsi9

    bodycount

    Ach das ist doch ganz süß. Da ist doch nichts schlimmes dabei. Jetzt wo du wieder raus bist, viel Spaß deine Bodycounts zu erhöhen
  24. Ich persönlich finde das schwachsinnig. Natürlich solltet ihr jetzt nicht jeden Monat feiern gehen. Ab und zu, wenn Geburtstage anstehen, dann geht das ganze ja klar. Ihr müsst einander vertrauen.
  25. Ja, zum Glück wurde ich nie eingeschränkt wenn es ums Feiern geht. Wenn mir das aber passiert wäre, hätte ich mir das auf keinen Fall gefallen lassen.
  26. janamaria

    bodycount

    Hahahahaha....ich dann muss ich wohl gestehen, dass ich zu wenig Sex habe. Komme gerade aus einer LTR und bin noch etwas eingerostet ^^
  27. Hallo Jana, auch wenn ich exklimo grundsätzlich zustimme, kann man die Antwort je nach Alter und Erfahrungsschatz auch weniger dramatisch formulieren. Hinter den meisten solcher Forderungen verbergen sich persönliche Unsicherheiten und fehlendes Vertrauen. Diese sind entweder durch schlechte Erfahrungen mit Ex Partnern oder Partnern von Freunden entstanden oder basieren darauf, dass derjenige selbst in vergleichbaren Situation über die Stränge schlägt/geschlagen hat. Wie in vielen anderen Situationen hilft es auch hier darüber zu sprechen.
  28. Exklimo

    bodycount

    Musste erstmal googlen, was "bodycount" ist... ...bin ein wenig schlauer. Entweder hast du wenig Sex oder stehst kurz davor Serienkiller zu werden. Verrate es uns!
  29. Bescheuert und gefährlich. Ja. So oft ich will und mit wem ich will.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...