Chatstunde mit Xatrix: „Strategien, wie DU wirklich besser wirst“

Die PUT Chatstunde am 26. Februar 2012 hat Xatrix unter die Überschrift „Strategien, wie DU wirklich besser wirst“ gestellt und sich sogar gleich zwei Stunden Zeit genommen, um ausgiebig alle Fragen zu beantworten.

Xatrix sagt selbst kurz und knackig über sich:

Ich bin seit über 5 Jahren Trainer und Coach für die gerade beschriebenen Entwicklungsbereiche mit unserem – wie wir es oft liebevoll nennen – „Unternehmen für erfolgreiche und intensive Entwicklung“ Authentic Charisma. Viel mehr über mich und meine Erfolgsrezepte erfährst du, indem ich dir schon JETZT helfe, während du einen meiner über 40 kostenlosen Artikel auf unserem Blog liest: www.authentic-charisma.de.

Der Chat wurde wie die vorherigen PUT Chatstundenmitschnitte bearbeitet. Fragen, Kommentare und Absätze wurden so aufbereitet, gelöscht und umgeordnet, dass der inhaltlichen Zusammenhang aus unserer Sicht gut herausgestellt wird und der Text flüssig lesbar ist.

Xatrix: So, ein paar Minuten vor Start der Chat-Runde wünsche ich euch einen schönen Abend und heiße euch herzlich willkommen zu dem, was gleich alles so passieren wird.

Thema: Strategien, wie DU wirklich besser wirst – also mehr als lohnenswert diese knackigen und lernreichen 2 Stunden mitzunehmen. Noch wichtig zu wissen, heute ist es keine „reine Chat-Stunde“, denn wir haben derer gleich zwei – von 19 bis 21 Uhr!

Okay, auf geht´s – Für den Anfang ein wenig Administratives.

Ich stelle mich kurz vorweg vor: Ich bin Pascal „Xatrix“ Levin und meines Zeichens seit über 5 Jahren Trainer und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Charisma. In letzter Zeit finde ich dabei den Titel „Erfolgs-Trainer“ passend und schmackhaft, da es mir darum geht, dir zu zeigen, wie du dein Leben in allen Bereichen viel erfolgreicher leben kannst, um dir ein viel größeres Stück vom Kuchen des Erfolgslebens abzuschneiden.

Und das ist im Grunde auch das Oberthema für heute: Strategien, wie DU wirklich besser wirst! In den Bereichen: Strategien für ein erfolgreiches Leben (also ganz allgemein), Charisma, Männlichkeit, Selbstbewusstsein, Selbstdisziplin und natürlich gelungene Kommunikation.

Ganz wichtig nun für die Chatrunde: Stellt mir hier bitte Fragen nach dem Prinzip „so viel Info wie nötig, so wenig wie möglich“. Das hält dich an schon jetzt besser mit deiner Sprache umzugehen und ermöglicht es mir, dir direkte und passende Antworten zu geben.

Wundere dich dabei nicht, wenn ich dabei auch Antworten auf ungestellte Fragen gebe, die in deiner eigentlichen Frage als Problemstellung mitschwingen. UND lies auch bei den Fragen der anderen genau mit, denn ich beantworte in der Regel so, dass nicht nur der eigentliche Fragesteller einen deftigen Input bekommt, sondern JEDER etwas Wichtiges für sich mitnimmt!

Noch wichtig: Bitte stelle die nächste Frage erst, wenn ich die vorige beantwortet habe. Und wenn gerade eine Frage gestellt wird, kannst du dir bereits deine Zurecht legen – großer Zeitvorteil
Okay, jetzt nicht zu viel „Tamtam“ – legt los, ich freue mich auf deine Frage!

checka: Was ist Erfolg ? Ich kann sowas auch ohne fettes Budget ausstrahlen. Wie geht das ?

Xatrix: Da machst du ein gutes Fass auf – aber ich nehme direkt den hinteren Teil deiner Frage: Erfolgreich ist ein Mensch, der das Leben lebt, dass er will – weil er 1. heraus gefunden hat, wie er sich sein Leben genau vorstellt und 2. Schritte eingeleitet hat, aus seiner „Passivität“ aufzuwachen – denn viele beschweren sich ständig ohne zu verstehen, dass sich jeder sein Leben selbst erschafft – und nun angefangen hat, Schritte dahin zu machen dieses gewünschte Leben sich zu kreiieren, egal wie schwer.
zum Beispiel ist es ein Anfang, sich bewusst zu machen, dass man keine Angst hat, sondern sie sich „macht“. hinter jedem Misserfolg steckt wie hinter jedem Erfolg immer eine Strategie. der erfolgreiche Mensch hat dies durchschaut und schaut genau hin, wo er sich ein Bein stellt, um in Zukunft eine (für den jeweiligen Erfolg) funktionalere Strategie zu fahren.

checka: cool! ya stimmt schon … ich weiss auch warum andere nur jammern. die sind a) faul und b) kiffen nur und c) hindern die aktiven. das nervt !

Xatrix: @ checka: Genau und dann ist es natürlich erfolgsfördernd sich weniger mit solchen Menschen zu umgeben, frei nach „Wer sich nur mit Hühnern umgibt, lernt nie wie ein Adler zu fliegen“

fry-84: Was ist deine Definition von Männlichkeit gegenüber einer Frau?

Xatrix: Die Frage nach dem „Erfolg“ lässt sich gut mit der Frage nach der Männlichkeit verknüpfen: ein erfolgreicher Mann muss und wird nicht angst-frei sein, aber er hat gelernt, dass Ängste zum menschlichen Leben dazu gehören und dass es seine Verantwortung ist, durch diese durchzugehen.
im Grunde genommen möchte eine Frau keinen Mann, der sich bedenkenlos von jeder Klippe stürzt, sondern einen der den Mut zeigt und das Risiko geht in seine angstauslösende Situation hinein zu gehen und sie zu durchstehen

Eine gute Frage, die sich jeder Mann stellen sollte bezüglich seiner Verantwortung (und der daraus folgenden Führung und Dominanz): Wie viele Verhaltensweisen führe ich heute noch aus, die ich schon als Kind immer gefahren habe.

Versuche ich nach einem Streit mich ganz nett zu stellen, damit ich WIEDER die Liebe (meiner Freundin, des Gegenübers) zurückzubekommen, versuche ich noch immer den Clown zu mimen, weil ich mitbekommen habe, dass ich dann mehr Aufmerksamkeit bekomme…

Erst wer ehemalige negative Verhaltensweisen von damals Stück für Stück ablegt, kann sich wirklich als „erwachsen“ bezeichnen und versteht in der Regel oft erst dann, wie einfach das Leben eigentlich sein kann.

checka: der umgang mit frauen ist schwer

Xatrix: Da geht´s mit der Passivität der Sprache nämlich schon los, stelle dir doch lieber diese aktive Frage!

Wie machst du ihn dir zu schwer?

checka: sie verstehen maenner meist nicht, wollen sebst karriere machen

Xatrix: Andere Seite der Münze: Wollen sie Karriere machen, weil die heutigen Männer ihnen in manchen Fällen nicht mehr Emotionen bieten können, die es früher noch gab. Dass es die Emazipation gibt und diese Positives wie Negatives brachte ist natürlich nicht abzustreiten, aber beleuchte doch die Bereiche, in denen du etwas tun kannst.

Sonst bist du auch „nur“ einer von denen, die sich ständig beschweren und „gegen“ die du eben noch warst

checka: ja fuer mich bin ich cool u alles laeuft … in einer tieferen beziehung KILLT mich oft das weib, da sie anders ist und im wandel

Xatrix: Wieso killt sie dich? Klar, schuld haben beim Scheitern oft beide Parteien, aber wenn es dir immer wieder passiert, frage ich mich, wer der Hauptverantwortliche ist.
Oder: Wieso bist du der „checka“, warum „das weib“ und warum „killt“ sie? Als Denkanstoß…

checka: ich als kommandant, klar. deshalb quatschen wir ja u ich lerne ..

Xatrix: Weil diese Gedankenmuster lässt du mit Sicherheit genau in diese Beziehungen einfließen. Schau mal für dich, ob du (und das nehme ich jetzt einfach mal an) dich in Beziehungen nicht ein Stück mehr öffnen kannst oder solltest.

Im Grunde genommen leben Beziehungen auch davon, sich ein gemeinsames zukünftiges Ziel vorzustellen/ zu haben.

checka: na der mann muss schon auf die frau zugehen, das hat sich durch die emanzip. nicht gedreht. oder ?

Xatrix : Ein Mann kann auf die Frau zugehen, ein „muss“ ist das nicht UND ja, er sollte natürlich führen können

Nevermore: Ich gehöre zu a) den Faulen, mir fehlt es an Motivation in vielen Bereichen, obwohl der Gedanke zur Veränderung da ist fall ich immer in die Gemütlichkeit zurück.

Xatrix: Betrachte strategisch dein Leben, wo sich deine Faulheit bereits ganz früh einnistet: Wie stehst du auf – springst du aus dem Bett oder schlurfst du heraus, duschst du warm oder gehst du die letzte Minute deines Morgensduschens in das Aushalten und hältst es eine Minute aus.

Steckst du dir Ziele und schaust sie bereits des morgens an?

Und: Hast du mal überlegt, was du überhaupt vom Leben willst?

Hast du dir eine Löffelliste erstellt, auf der steht, welche 100 Dinge du in deinem Leben alles tun möchtest? Denn: Die meisten Menschen mit Selbstdisziplinproblemen leben in der Illusion, dass wir ewig Zeit haben…

Nevermore: Das stimmt ich denke mir immer das ich noch Zeit habe, ein wirkliches „Ziel“ im Leben sehe ich nicht wirklich. Deshalb besteht auch der Wunsch rauszugehen und neues kennenzulernen. Ich suche eher nach einem Ziel.

Xatrix: Lies „The top 5 regrets of the dying“ von Bronnie Ware – ein Buch in dem Sterbende am Sterbebett ausdrücken, was sie alles bereuen in ihrem Leben getan oder gerate nicht getan zu haben (Anmerkung der Redaktion: das Buch ist bisher nicht auf Deutsch erhältlich, aber z.B: in diesem Zeitungsartikel zum Buch findet man die wichtigsten Punkte zusammengefasst). Wenn du es noch „schlimmer“ drehen willst, stelle DICH im hohen Alter vor, wenn bereits alles zu spät ist, um noch das zu leben, was du eigentlich wolltest.

OhSam: Ich war erst einmal richtig verliebt. Das Mädel hat es mir nicht leicht gemacht, und das hat scheinbar den Reiz ausgemacht. Ticken wir Männer, bzw. Ich also ähnlich wie eine Frau die auf „Arschlöcher“ steht?

Xatrix: Das was wir nicht haben können, reizt viele Menschen von Natur aus. Aber ich möchte gerne weg vom Arschloch-Begriff gehen, denn eine Frau will und braucht keinen Kerl, der absichtlich böse zu ihr ist, sondern einen der sein eigenes Leben lebt und sie nicht zu seiner Nummer 1 macht, die sein einziger Lebensinhalt ist.

Eduard: hi Xatrix, ich bin jugendlicher, mit nem großem Problem, ich bin jedem Samstag in einer Eisdisco für Jugendliche, und dort hab ich ein hübsches Mädchen gesehn, tja nun, ich trau mich nicht sie anzusprechen weil ich schiss hab als trottel dazustehn.

Xatrix: @ Eduard: Dann denkst du dein Worst-Case-Szenario nicht zu Ende. Was passiert dir emotional, physisch und finanziell, wenn du abgewiesen wirst?

Eduard: ich denke emotional werde ich schon geschädigt sein, davor hab ich bisschen bammeln.

Xatrix: @ Eduard: Ja, und? Das meine ich ernst! Auch wenn du ein Jugendlicher bist: Was passiert wirklich? Im Grunde genommen wenig, außer dass du dich für ein X an Zeit vielleicht etwas schlechter fühlst. Was macht das mit deinem Leben?

Frag dich lieber: Wenn ich jetzt mutig (ein Mann) wäre, wie würde ich dann handeln?

Eduard: eigentlich nichts, da hast du recht. Einen Versuch ist es ja wert. Danke für deine Hilfe.

Xatrix: Eduard, genau mach den Versuch. Denn: „You miss 100% of the shots you don´t take“ – wenn du es nicht versuchst, hast du bereits jetzt verloren

Und lies Biografien erfolgreicher Menschen. Diese sind in vielen Fällen hundertfach gescheitert, aber immer am Ball geblieben und wurden dafür mit Erfolg belohnt. Und das Gute: Ich glaube nicht, dass du dich Hunderten von Frauen nähern musst, um Erfolg zu haben

Annonym15: Was muss ich machen wenn ich im „Online Game“ als eine Art Egopusher der Frau fühle.

Xatrix: Ganz einfach – gehe in das echte Leben da draußen, „online“ ist schön und nett aber hindert dich daran dich mit deinen persönlichen Herausforderungen auseinander zu setzen

Annonym15: Ich möchte das Mädchen aber für mich gewinnen. habe sie schon 2. mal gesehen.

Xatrix: Du willst sie online für dich gewinnen? Frag sie nach ihrer Nummer und sie gibt sie dir oder nicht. Ab da kann das richtige Leben losgehen.

Annonym15: Okay dann frag ich jetzt nach ihrer nummer und dann kann ich sie einfach anrufen, falls ich diese bekomme?

Xatrix: Genau, so weißt du schnell woran du bist, es wirkt und ist selbstbewusst und am Telefon bist du nicht nur einer von vielen Männern (die sie online kennt) sondern hast dein Alleinstellungsmerkmal.

Annonym15: Wie frage ich am besten nach der Nummer?

Xatrix: „Hey X, ich bin ein großer Fan davon, sich in Echtzeit zu unterhalten, weil sich viele Menschen online immer die Zeit nehmen sich zu verstellen. Wenn du auch so denkst und eine nette Stimme hören möchtest, gib mir deine Nummer.“

Und dann kannst du schon mal üben, wie es sich wohl anhört, wenn du eine Frau mit deiner Stimme streichelst – gleich viel besser!

Annonym15: Und wie muss ein Telefonat ablaufen?

Xatrix: Habe dazu vor einiger Zeit einen Telefon-Leitfaden geschrieben: Dein Rezept für ein erfolgreiches Telefonat.

checka: Sind offene Beziehungsmodelle, gerade in Berlin sehr verbreitet, zu empfehlen um freier u erfolgreicher werden zu koennen ?

Xatrix: Es kann gut für dich und deine Entwicklung sein, für gewisse Zeiten ohne feste Beziehung zu leben, weil du dann mehr für dich und deinen Weg ausprobieren kannst – also JA.

Beziehungen können wundervoll sein, aber solange du unbedingt eine Beziehung brauchst, kommst du noch nicht ausreichend mit dir selbst klar, denn eine Beziehung sollte auf Angeboten basieren und nicht wie viele es nutzen als ein gegenseitiges Abhängigkeitsverhältnis

checka: Ich glaub ich leide auch gerne. Und ich glaube als erfolgreicher muss man mea hart arbeiten und echt leiden, nur weil man ploetzlich licht am edne des tunnels sieht und wie ein hammster im rad abdreht. Es macht einfach spass lol

Xatrix: Ja, das Leiden gehört bis zu einem bestimmten Punkt immer wieder dazu, weil viele Menschen erst bei richtig großem Leiden aktiv werden – wenn sie erkennen, dass das Leiden nun endlich zu viel ist

fry-84: nochmal zum Thema Männer und Frauen. Was denkst du xatrix wie es kommt, das es heutzutage oft zum Rollentausch kommt. Männer die extrem anhänglich sind und alles für die Beziehung tun und Frauen hingegen total selbstbewusst und garnicht mehr so anhänlich wie früher.

Xatrix: Die heutige Erziehung. Wer macht einen Mann noch zum Mann. Im Grunde genommen werden Männer nur älter, sind aber in vielen ihrer Verhaltensweisen noch kleine Kinder. Wo sind die Rollenvorbilder, wo sind die Initiationsriten, die klar markieren: Ab heute bist du ein Mann und verhältst dich auch so!
Und kombiniert sich mit dem Wischi-Waschi-Leben von heute, in dem „Mann“ nichts mehr aushalten muss. Wenn es zu kalt ist, wird die Heizung aufgedreht, wer Hunger hat geht zum Kühlschrank, das Duschwasser ist immer schön warm…

Also in der Summe ein schönes Weichspülprogramm

checka: ja aber frauen leben auch nicht dauerhaft im dschungelcamp …

Xatrix: Also sagst du, dass Frauen und Männer gleich sind? Nein im Ernst, auch sie können und sollten lernen mehr auszuhalten, aber die größeren Probleme dazu haben die Männer, weil sie in ihrem Leben generell mutiger und risikobereiter sein sollten und mehr aushalten müssen.

Xatrix: Frauen können weicher sein, viele Männer sind heutzutage erschreckend weich und das entspricht nicht ihrem Naturell. Wiederum gibt es auch viele Machos, die jedes Weichsein verlernt haben und sich nicht öffnen können – dazu eine Daumenregel: Too much of a good thing is a bad thing!

checka: nice one! aber hey: das kind in einem muss man erhalten. unbedingt!

Xatrix: Ich sage nichts gegen das Kind. Im Gegenteil „kindliche Neugier“ und „Freude über kleine Dinge“ haben zu viele heute verloren. Aber gleichzeitig muss jeder, egal ob Mann oder Frau überprüfen, welche nicht-funktionalen Kindheitsstrategien er heute noch fährt. Dazu zählen unter anderem auch das „Schmollen“ und die Passivität und das „Nicht-Aushalten-Können“ negativer Gefühle.

fry-84: Und was räts du dorthin zukommen? irgendwelche tipps?

Xatrix: Stelle dir für jeden Tag eine Herausforderung. Gehe 3 mal die Woche aus deiner Komfortzone. Halte Dinge aus, z.B. wenn sie sich nicht meldet. Werde jedesmal, wenn du dich beschweren willst, aktiv und unternimm etwas gegen das du dich beschweren willst. Suche nach einem Sport, in dem du „aushalten“ lernen kannst…

Viele Männer drücken sich heute chronisch vor Herausforderungen. Mache genau das Gegenteil: Melde dich für eine Projektleitung, die du dir noch nicht ganz zutraust. Halte woanders einen Spontan-Vortrag zu einem interessanten Thema. Gehe in den Smalltalk mit dem alten Herrn, bei dem du dir denkst „wow, der hat so viel Ausstrahlung, wie macht er das“ und lass dir seine Lebensgeheimnisse erzählen.
Denn, wer auf diese Art und Weise immer einen gewissen Risiko-Pegel in seinem Leben lebt, hat auch weniger Probleme auf eine fremde Frau selbstsicher zuzugehen.

Deswegen betone ich immer wieder: Anstatt „nur“ PickUp zu betreiben, solltest du „Kommunikation leben“
Da schreibe ich übrigens gerade an einem großen kostenlosen Smalltalk-Guide!
Den ersten Artikel davon gibt es hier: Smalltalk lernen – einfach und praxisorientiert (1)

fry-84: ok thx

Nevermore: Ich schaffe es nicht mit einer Frau zu eskalieren obwohl sich mir mehrere solche Möglichkeiten boten. Dabei hab ich mir immer ausgemalt wie das wird wenn ich nicht anfange zu handeln, anscheinend nicht erschreckend genug?

Xatrix: Was ist der erste Schritt, mit dem du sie ein Stückchen mehr berühren kannst. Trickse dich doch selber aus und stelle dir nicht schon alles von vorne bis hinten vor, sondern gehe Stück für Stück, wenn du dich noch nicht anders traust/ motiviert kriegst

checka: Wie reagiere ich gelassen auf necks von Frauen ?

Xatrix: In dem du es dir in deinem Kopf anders machst. Denke dir: Ah, die Kleine will mich jetzt wieder herausfordern.

checka: Und sie will dann feststellen, ich bin stark, ja ?

Xatrix: JEIN. Wenn sie etwas sagt, um dich herauszufordern, dann will sie schauen, in wie weit du und deine Welt so stark sind, dass du dich von ihrem flapsigen Kommentar nicht aus der Bahn werfen lassen. Sagt sie etwas richtig „Böses“ ist das schon eher respektloses Verhalten, auf das du sie hinweisen solltest.

Ich verlasse solche Situationen, nachdem ich´s angesprochen habe, da ich mich nicht mit respektlosen Menschen abgebe.

Hedonist: stimme Dir zu, das hat mit „shittest“ echt nichts mehr zu tun

Xatrix: eben und das ist immer auch eine wichtige Frage an den Selbstwert: Viele Männer, versuchen solche Frauen doch noch für sich zu gewinnen ABER ich frage mich: zu welchem Preis? Um meinen Selbstwert mit den Füßen zu treten? Garantiert nicht!

Hedonist: Hm, Männergespräche gehen übrigens bei mir, aber ich trau mich zu selten etwas zu einer Frau, die mir wirklich gut gefällt, zu sagen. Da bringt mir dann mein eloquenter Umgang mit allen anderen Menschen auch nicht mehr viel, sobald ich einer Frau eine Emotion kommunizieren muss. Etwas merkwürdig, wie kommt man da wieder raus?

Xatrix: Dann suche schrittweise Herausforderungen auf der Frauen-Ebene. Führe ein Gespräch mit einer Verkäuferin und versuche 3 Dinge über sie herauszufinden ODER Gegenentwurf: Sprich eine Frau in einer vollbesetzten Bahn an um eine Referenz zu haben, wie viel du dich eigentlich traust.
Viele Menschen trauen sich heute viel zu wenig, weil sie keine Referenzen dafür haben, wie viel sie eigentlich könnten.

Hedonist: hm, das hab ich teilweise schon gemacht, aber ist dann eher smalltalk, wenn ich gute laune habe. Mir mangelt es eher an Verständnis dafür, wie ich ein intimeres Kennenlernen einleite denke ich – vmtl. auch aufgrund früherer Enttäuschungen, ob es nur hilft, wenn ich mich da rigoros zwinge?

Xatrix: Wenn etwas, was du tust nicht funktioniert, dann tue etwas anderes. Werde offensiv und frage die Kleidungsverkäuferin, in welchem Outfit sie dich richtig anziehend finden würde.

Hedonist: hm, das hat etwas, danke das notiere ich mal.

Xatrix: Und wichtig: Stell dir voher noch nicht in allen Details vor, wie du etwas bestimmtes sagst, sondern gehe in ein Gespräch und lasse dann auf einmal das mit dem „anziehenden Outfit“ aus deinem Mund rutschen.

Hedonist: ist gut, dass du das noch einmal erwähnst. Gespräche, die ich vorher geplant habe, konnte ich immer vergessen

Annonym15: Wo ist der Text „Investitionleiter“ von dir zu lesen?

Xatrix: Hier ist der große Anfang „Bin ich dominant beim Flirten?“ Den Rest gibt´s dann doch erst in meinen Coachings 😉

Hedonist: kennst du noch einen trick, wie man noch besser seine bedürfnisse kommuniziert und negative Erfahrungen ausblendet?

Xatrix: Ja, definitiv! Die Liste der Macht: Erstelle eine Liste von 10 negativen Eigenschaften, die du früher hattest und mache dir klar, wie sie zu den negativen Erfahrungen führten. Stelle jedem Punkt dann deinen heutigen Stand zu diesem Verhalten gegenüber und werde dir bewusst, wie viel weiter du heute bist.
Und werde dir bewusst, dass viele Erfahrungen damals negativ ausgegangen sind, weil du passiv warst. Stell dir vor, wie diese Ereignisse anders ausgegangen wären wenn du aktiver und auf Basis deiner upgedateten Eigenschaften gehandelt hättest.

Und immer wichtig: Was war eigentlich der Lerneffekt aus den negativen Situationen? Oft hilft dieses Bewusstsein den negativen Erfahrungen ihre Berechtigung zuzuschreiben.

Xatrix: UND: mache dir bewusst, dass es auch mal dazu gehört, dass du dich an einem Tag überhaupt nicht überwinden kannst. Menschen nehmen diese Niederlage immer als Ausrede danach nicht weiterzumachen.
Das Erfolgsgeheimnis richtig erfolgreicher Menschen: Bei guten Entscheidungen auch an schlechten Tagen bleiben!

Hedonist: danke, das ist eine gute Idee. Mir scheint oft, dass ich zwar weiter bin und Frauen nicht mehr hinterher renne, aber mein Ziel hat sich nicht wirklich geändert, d.h. ich suche nach Menschen, die mich persönlich auch weiter bringen und die gewisse Prinzipien haben (Ehrlichkeit, Respekt, Vertrauen). Das finde ich halt extrem selten, und das hat mich denke ich in eine recht resignierte Haltung gebracht. Es kann sein, dass es mir an Quantität der Kontakte mangelt, auch wenn das mit weiteren Enttäuschungen verbunden sein kann.

Xatrix: Wo suchst du denn nach diesen Menschen? Oft ist die Frage des Findens auch eine Frage des Ortes, weil solche Menschen im Alltag doch nicht in so großer Zahl vorhanden sind im Vergleich zu einem Persönlichkeitsentwicklungsworkshop, einem Dia-Vortrag über eine Reise durch Indien…

Hedonist: Hm, meine Möglichkeiten sind da momentan eigentlich auf die Uni und die Wege am Tag beschränkt. Ich habe viele alte Kontakte beendet, die mich nicht mehr glücklich gemacht haben. Bin sehr an geistigen Dingen, Bildung, Natur, aber auch Sport und fröhlicher Gesellschaft interessiert. Mir sind viele gängige Verhaltensweisen im Miteinander zu platt und zu niveaulos, z.T. auch an der Uni, aber da fühle ich mich noch wesentlich wohler als in den meisten Clubs.

Xatrix: Denke lösungsorientiert und nicht problemorientiert, wie du es gerade tust. Frage dich: Was sind 10 Möglichkeiten, wie du mehr von deinen gesuchten Leuten findest. Impro-Theater? Toastmasters?…
Dieses Prinzip funktioniert allgemein viel besser als „nur“ zu versuchen das Problem zu lösen.

Hedonist: glaube ich bin da oft zu stur, ich gehe oft den harten Weg, weil ich mich nicht in die Knie zwingen lassen will, und es geht auch so. Allerdings kostet das oft unnötig viel Energie, so ist es wohl auch hier.

Xatrix: … Kunstausstellungen? Meditations-Abende? Buch-Vorlesungen?

Hedonist: Kunst ist vielleicht echt eine Idee -ich habe nicht viel Ahnung davon, aber ich mag gebildete Leute, die ein Talent dafür haben. Schätze die Kunst auch sehr als Reflexionsort über diese Welt. Ja, deshalb habe ich mich auch aus manchen Gemeinschaften / Vereinen verabschiedet…

Xatrix: Ja, das war „moving away“, jetzt ist es Zeit, dass du dich auch wieder auf etwas zu bewegst!

Hedonist: Das Wichtigste ist gerade der Studienabschluss, aber das Private nur nebenbei kann es ja auch nicht sein, nicht?

Xatrix: Yep, alles eine Frage des Zeitmanagements. Schau dir mal an, wo du überall Zeit vergeudest und schaue, dass du diese Zeit dann lieber mit diesen kultur-sozialen Dingen nutzt. Wenn du das nicht tust, hat dir dein „Moving Away“ auch nicht viel gebracht, außer ein Input-Vakuum.

Hedonist: Ich merke gerade, dass ich dieses Vakuum durch extremes Arbeiten fülle, habe z.B. schon mehr Leistungen erbracht als eigentlich nötig für Unischeine. Das war wohl eine Begleiterscheinung dieses „Moving Aways“ wie du es genannt hast?

Xatrix: Ja klar, irgendwo hin muss die Energie dann ja – allerdings kannst du sie in der Tat viel weiser nutzen, denn deine Motivation die anderen Dinge vorher zu kappen war ja nicht unbedingt (nur) mehr für die Uni zu arbeiten?

Hedonist: Zum Teil. Einerseits wollte ich freie Ressourcen für einen sehr guten Abschluss schaffen, andererseits Raum für ein paar wohltuende Dinge. Und es gingen halt die Dinge/Menschen, die mich nicht mehr glücklich gemacht haben.

Xatrix: genau: also wie viele der freigewordenen Ressourcen nutzt du für die wohltuenden Dinge? Und mal nebenbei: Mit wohltuend meinst du mit Sicherheit auch Entwicklungsmöglichkeiten

Hedonist: Hm, sehr wenige momentan. Aber vielen Dank, sollte wohl echt mal öfter in der Buchhandlung sargen oder so ^^

Xatrix: Genau, große Buchhandlung und dort Kunstbereich oder „Esoterik“-Bereich… Zusammengefasst: Nicht sagen, „nee, ich finde die Menschen nicht“, sondern dich fragen „was sind 10 Orte, an denen ich sie eher finden könnte“ und dich dann dort hinbewegen.

Hedonist: ich glaube dieses Clubgame funktioniert für mich nicht, weil ich mich da nicht so besonders wohl fühle (oft zu laut, zu voll, zu oberflächliches Publikum). Kann ja dann auch nicht viel bringen.

Xatrix: Dann bist du nicht flexibel: Sich Präferenzen auf Grund einer nicht wahrgenommen Entwicklung zu leisten ist der schlechteste Weg. Das ist wie jene Menschen, die ihr Leben lang in einem Dorf wohnen und sagen „Hier fühle ich mich am wohlsten“ obwohl sie nie gegen-getestet haben.

Gegen-getestet hast du nun schon, aber anscheinend noch nicht genug. Ich kann mich überall gleich wohl fühlen und kann deswegen ganz valide auf Basis meines Geschmacks sagen, wo ich sein möchte und wo nicht.

Hedonist: ja, ist schwierig wenn man sich an den standard puas orientiert, die haben da ganz andere vorlieben.

checka: Wenn ich einer Frau sage, ich liebe dich … Ist das dann staerke?

Xatrix: Wenn du es so meinst, dann JA, weil du durch Ängste durchgehen musst, um das zu sagen. Wenn du es nur sagst, damit es mit ihr besser läuft, dann ist es Schwäche.

Nevermore: Hast du Tipps um Selbstdisziplinierter zu werden?

Xatrix: Stelle dir nicht immer vor, wie du eine Handlung ausführst. Stelle dir viel öfter vor, was dein Ziel damit ist und bade in dieser Zielvorstellung in allen Details!

Aber das ist auf Basis von Jetzt alles Halluzination für dich. Setze dich hin, nimm einen Stift und ein Blatt Papier und wähle die Überschrift „Der Sinn meines Lebens ist“ und versuche diesen dann in einem Satz auszudrücken. Streiche den Satz dann durch und versuche es erneut.

Damit wirst du jetzt wahrscheinlich noch nicht den Sinn deines Lebens finden, aber dich viel bewusster in eine Richtung begeben, die zielführender ist, als deine jetzige.

checka: Gluecklichsein hat nichts mit geld zu tun.

Xatrix: Geld ist für mich das Nebenprodukt eines erfolgreichen Lebens. Richte dein Leben auf das aus, wo du dich stark entwickelst und das was dir Spaß macht und dann kommt Geld automatisch. Viele machen den Fehler sich zu fragen „was bringt am meisten Geld“ und vergessen dabei, was sie alles dafür „verkaufen“.
checka: das hast du toll geschrieben *klatsch*

Jack_Byron: Hey Xatrix, wie kann ich AA am Besten abbauen?

Xatrix: Hast du denn Angst? Im Grunde genommen ist das Problem vieler, dass sie sagen, sie hätten eine Angst, obwohl es vielmnehr die unreflektierte Betrachtung eines Unwohlseins ist. Schau genauer hin, wovor (wenn du es hast) hast du Angst?

Jack_Byron: na 1. vor Zurückweisung und 2. die Situation zu verhauen.

Xatrix: Gut, was macht die Zurückweisung mit dir?

Jack_Byron: ich sprech häufiger nicht an, selbst wenn ich genau weiß durch EC, dass sie angesprochen werden möchte. Und wenn ich sie nicht anspreche fühl ich mich auch nicht gut.

Xatrix: Und dann?

Also was ist, wenn du dich nicht gut fühlst?

Jack_Byron: tja vielmeh passiert nicht, es reicht allerdings um sie dann nicht anszusprechen. na mehr ist nicht, außer, dass ich denke ich habs verhauen, oder ich hab sie nicht angespeochen.

Xatrix: Nein, du lässt es genügen, um sie nicht anzusprechen. Im Moment davor, denkst du das Worst-Case-Szenario nicht zu Ende, denn mehr als ein „Nicht-so-gut-fühlen“ wird nicht resultieren. Aber nehmen wir an, dass Ansprechen einer Frau ist für dich wie ein 10 Meter-Turm im Schwimmbad.

Dann kannst du über das 1-er Brett, den 3er-Turm, den 7,5er dich herantasten.

Jack_Byron: ja genau

Xatrix: das bedeutet: was machst du an herausfordernder Kommunikation in deinem Alltag bevor du versuchst anzusprechen?

Nimm in Zukunft kein Taschentuch mehr mit, dann kannst du Leute danach fragen. Dann stell dich einfach mal Mitten in ein Frauengeschäft und mache nichts. Frage anschließend eine Kleidungsverkäuferin in welchem Outfit sie dich anziehend finden würde.

Jack_Byron: haha, na das kostet schon Überwindung, ich werds ausprobieren

Jack_Byron: Und dann noch: Ich lande immer sehr schnell in der Freundschaftszone, obwohl sie am Anfang attracted ist. ich glaub ich red immer zu rational und logisch mit den Mädels… und nehm sie auch zu ernst.

Xatrix: Bestimmt! nimm nicht alles, was sie sagt für bare Münze, mach mal mehr dein Ding und experimentiere.

Jack_Byron: Hast du eine Idee, wie ichs besser machen könnte?

Xatrix: ja: jedes mal, wenn du spürst, dass du etwas nicht tust oder sagst, um es nicht zu versauen, dann mach´s. Du musst dich davon lösen, alles richtig machen zu wollen und mehr deinem Weg folgen.
Überlege dir 3 Dinge, die du beim nächsten Kennenlernen machen möchtest, vor denen du bisher zurückgeschreckt bist.

Letztendlich nimmt sie dich, wenn du das nicht tust, als sehr unentschlossen wahr und das ist auf Dauer für Frauen keine attraktive Qualität

Jack_Byron: ja das ist wahr. wahscheinlch muss ichs auch eher riskieren, es mal richtig zu verhauen – auch im Gespräch.

Xatrix: Genau!

Jack_Byron: ich weiß es zwar nur obwohl ich drauf geachtet hab, konnte ich nicht schnelle eskalieren.

Xatrix: Weil 1. wird das gar nicht so häufig passieren, wie du es erwartest und 2. musst du dir bewusst werden, dass dein jetziges Verhalten zwar ein ganz langsam wirkendes Gift ist, aber immer tödlich (für eure Beziehung) endet.

Oder: Stell dir vor, wie ein alter Mann neben dir sitzt, was der dir wohl zu deinem Problemen sagen würde. Eine Visualisierungs-Übung, die so viel bringen kann – nimm am besten dich im hohen Alter.

Jack_Byron: na der würd sagen, ich wäre gern nochmal jung und würd die kleine jetzt klar machen.

Xatrix: wie würde er es tun? Was würde er als erstes machen, was dann…

Jack_Byron: hm, keine Ahnung, hängt von seinen Skills ab. vllt. wüsste er auch nciht wies genau geht…

Xatrix: es hängt eben nicht von Fähigkeiten ab, es hängt davon ab, was er machen WILL. Vielleicht wäre „wie es geht“ ihm ziemlich egal, denn im Grunde genommen weiß er, dass du eh alle Chancen verpasst, die du gar nicht erst versuchst.

Jack_Byron: ich verstehe worauf die hinauswillst, du meinst er hat nen Ziel und er machts dann einfach ohne drüber nachzdenken.

Xatrix: @ Jack, genau!

Xatrix: So, nun noch abschließend: Tipps wie diese und noch bessere findest du in unseren über 50 kostenlosen Artikeln auf unserem Blog.

Xatrix: Und wer sein Leben in Sachen Charisma und Männlichkeit in die Hand nehmen will und in kürzester Zeit große Schritte gehen und Blockaden überwinden will, kommt zu unseren Erfolgsformaten:

Die Einzelcoachings „Become a Charisma Machine“ und „Become a real man„.

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit und freue mich dir weitergeholfen zu haben und freue mich darauf, bald wieder von dir zu hören!

Xatrix: Noch ganz kurz: Bei Fragen oder Fragen zu unseren Coachings, schreib einfach eine E-Mail an: authentic.charisma@yahoo.de

Darkman: So, bin leider zu spät dran gewesen, aber ich will wenigstens noch eine „offizielle“ Verabschiedung loswerden: Vielen Dank an Xatrix für seinen Beitrag zum Erfolg unseres kleinen Forums!

Hedonist: Vielen Dank für Deine Ratschläge und Deine Zeit Xatrix, war sehr anregend! Nicht nur immer „und jetzt attraction phase, raport building blabla“

Jack_Byron: Danke Xatrix, auch fürs Zeinehmen hier!

fry-84: danke xatrix

Nevermore: Danke für die Antworten


Autor des Artikels: Darkman

Darkman beobachtet seit Jahren die Pick Up Szene und besitzt fundiertes Know-How im gesamten Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation. Gemeinsam mit Helmi betreibt er diesen Blog und das Pick Up Tipps Forum.

Weitere Artikel von Darkman | Darkmans Homepage

Du kannst nicht kommentieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen